Evangelische Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden © Evangelische Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden 2020
Die Gemeinde Walsum-Vierlinden ist zwar die nörd- lichste Gemeinde in Duisburg, gehört aber schon seit langem zum Kirchenkreis Dinslaken. Und das ist auch gut so. Weil's dem Walsumer Lebensgefühl ent- spricht. Wir sind Ruhrpott und Niederrhein in einer Person. Richtung Süden: die Industriekulisse mit Hochöfen, Kühltürmen und Schornsteinen-Richtung Norden: Landwirtschaft und Naturschutz in den Rheinauen. Eine Region im Umbruch: der Schacht hat 2008 dicht gemacht und auch der andere große Arbeitgeber, die Papierfabrik, existiert nicht mehr. Auf dem riesigen Areal entsteht zur Zeit ein Logistik- Center, das die unmittelbare Rheinnähe nutzt. Veränderungen sind auch im Stadtbild erkennbar. Werkswohnungen früherer Tage werden abgerissen, im „Dorf“, der Keimzelle Walsums, ist das größte Neubaugebiet Duisburgs entstanden, nicht mehr be- nötigtes Schulgelände wird Bauland. Wir in der evangelischen Kirche kennen uns mit dem Strukturwandel aus. Unsere Gemeinde schrumpft, Pfarrbezirke wurden zusammengelegt. Aber das hat uns nicht entmutigt, sondern eher beflügelt. 2009 haben wir im Zentrum Vierlindens eine neue Kirche gebaut, kleiner zwar, als das baufällige Gemeindehaus früherer Tage, aber gut besucht. Das Begegnungs- und Beratungszentrum BBZ hat hier
seine Heimat, im benachbarten Kirchsaal haben neben den gewohnten Gottesdiensten auch neue geistliche Angebote Platz: Taize-Andachten, Gottesdienste für kleine Leute, meditative Gebetsformen. Viel davon geschieht in Verantwortung engagierter Laien. So ist die Johanneskirche am Franz-Lenze-Platz in 10 Jahren so etwas wie die Seele des Stadtteils geworden, ein Ort, wo Du beten und feiern kannst, Nachbarinnen triffst und Geflüchtete willkommen sind, über Gott und die Welt debattiert wird. Im zweiten Zentrum, dem Martin-Niemöller-Haus in der Goerdeler-Siedlung, ist die Kinder- und Jugendarbeit zu Hause. Und natürlich wird auch hier Gottesdienst gefeiert. In direkter Nachbarschaft zum MNH liegen zwei Wohnblöcke mit 46 SeniorInnenwohnungen, die bis vor kurzem unserer Gemeinde gehörten. Auch nach dem Eigentümerwechsel nehmen die MieterInnen die Angebote im Haus gern wahr. Die beiden evangelischen Kindertageseinrichtungen Oberlin-Haus und Dorfwichtel gehören inzwischen zum großen Trägerverbund „Ev. Kinderwelt“, dem alle KITAS im Kirchenkreis Dinslaken angehören. Im nahen Dinslaken sitzt zudem die zentrale Verwaltung sowie das Diakonische Werk.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

© Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden 2018

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der

ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Die Gemeinde Walsum-Vierlinden ist zwar die nörd- lichste Gemeinde in Duisburg, gehört aber schon seit langem zum Kirchenkreis Dinslaken. Und das ist auch gut so. Weil's dem Walsumer Lebensgefühl ent- spricht. Wir sind Ruhrpott und Niederrhein in einer Person. Richtung Süden: die Industriekulisse mit Hochöfen, Kühltürmen und Schornsteinen-Richtung Norden: Landwirtschaft und Naturschutz in den Rheinauen. Eine Region im Umbruch: der Schacht hat 2008 dicht gemacht und auch der andere große Arbeitgeber, die Papierfabrik, existiert nicht mehr. Auf dem riesigen Areal entsteht zur Zeit ein Logistik- Center, das die unmittelbare Rheinnähe nutzt. Veränderungen sind auch im Stadtbild erkennbar. Werkswohnungen früherer Tage werden abgerissen, im „Dorf“, der Keimzelle Walsums, ist das größte Neubaugebiet Duisburgs entstanden, nicht mehr be- nötigtes Schulgelände wird Bauland. Wir in der evangelischen Kirche kennen uns mit dem Strukturwandel aus. Unsere Gemeinde schrumpft, Pfarrbezirke wurden zusammengelegt. Aber das hat uns nicht entmutigt, sondern eher beflügelt. 2009 haben wir im Zentrum Vierlindens eine neue Kirche gebaut, kleiner zwar, als das baufällige Gemeindehaus früherer Tage, aber gut besucht. Das Begegnungs- und Beratungszentrum BBZ hat hier seine Heimat, im benachbarten Kirchsaal haben neben den gewohnten Gottesdiensten auch neue geistliche Angebote Platz: Taize-Andachten, Gottesdienste für kleine Leute, meditative Gebetsformen. Viel davon geschieht in Verantwortung engagierter Laien. So ist die Johanneskirche am Franz-Lenze-Platz in 10 Jahren so etwas wie die Seele des Stadtteils geworden, ein Ort, wo Du beten und feiern kannst, Nachbarinnen triffst und Geflüchtete willkommen sind, über Gott und die Welt debattiert wird. Im zweiten Zentrum, dem Martin-Niemöller-Haus in der Goerdeler-Siedlung, ist die Kinder- und Jugendarbeit zu Hause. Und natürlich wird auch hier Gottesdienst gefeiert. In direkter Nachbarschaft zum MNH liegen zwei Wohnblöcke mit 46 SeniorInnenwohnungen, die bis vor kurzem unserer Gemeinde gehörten. Auch nach dem Eigentümerwechsel nehmen die MieterInnen die Angebote im Haus gern wahr. Die beiden evangelischen Kindertageseinrichtungen Oberlin-Haus und Dorfwichtel gehören inzwischen zum großen Trägerverbund „Ev. Kinderwelt“, dem alle KITAS im Kirchenkreis Dinslaken angehören. Im nahen Dinslaken sitzt zudem die zentrale Verwaltung sowie das Diakonische Werk.
Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden